Start Zivilrecht für Private

Zivilrecht für Private

Erbrecht

Sobald ein Todesfall eingetreten ist, stellen sich viele Fragen. Die Wichtigste ist dabei, wer überhaupt Berechtigter ist. Hat der Erblasser ein Testament aufgesetzt, kann damit bereits feststehen, wer Erbe ist. Ist allerdings eine Person eingesetzt, die in der gesetzlichen Erbfolge nicht auftaucht, muss geprüft werden, welche Ansprüche den übrigen Hinterbliebenen zustehen. Denn oftmals steht diesen Personen zumindest der Pflichtteilsanspruch zu. Zu prüfen ist in einem solchen Fall schließlich, inwieweit das hinterlassene Testament wirksam oder sogar anfechtbar ist.

Weiterlesen...

 

Familienrecht

Unter das Familienrecht fallen zahlreiche Rechtsfälle. Ob es darum geht, dass eine Ehe geschieden werden soll, der Unterhalt für das gemeinsame Kind eingeklagt werden muss oder das Umgangsrecht eines Elternteils geregelt werden soll. In all diesen Fällen ist das Familiengericht zuständig. Und oftmals ist die Hinzuziehung eines Rechtsanwalts vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Weiterlesen...

 

Unterhaltsrecht

Ob Kinder, Eltern, getrennt lebende oder geschiedene Ehegatten - die Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen gestaltet sich nicht selten schwierig. Denn der Zahlungsverpflichtet kommt seiner Verantwortung oftmals nicht freiwillig nach.

Weiterlesen...

 

Verkehrsrecht

Wenn es gekracht hat, stellt sich als Erstes die Frage, wer für den entstandenen Schaden aufzukommen hat. Bei einem Verkehrsunfall, an dem zwei oder mehrere PKW beteiligt sind, kommen da drei Parteien in Betracht: Zum einen kann der Halter eines Fahrzeugs für den entstandenen Schaden ersatzpflichtig sein. Daneben kommen die Haftpflichtversicherung und nicht zuletzt der Fahrer gegebenenfalls für den Schaden auf.

Weiterlesen...

 

Schadensersatz

Wer eine Pflicht verletzt und einem anderen hierdurch einen Schaden zufügt, muss dafür aufkommen. Voraussetzung ist, dass er die Pflichtverletzung zu verantworten hat. Hier gibt es die verschiedensten Fallkonstellationen. Beispielhaft seien die Nachfolgenden genannt:

Weiterlesen...

 

Nachbarschaftsrecht

Es kann der Frömmste nicht in Frieden bleiben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt - Friedrich Schiller

Tatsächlich ist es so, dass Nachbarschaftstreitigkeiten die Nerven eines Jeden bis zur Grenze belasten können. Wenn Sie es mit einem Nachbarn zu tun haben, der in steter Weise Ihren Rechtsfrieden stört, hilft leider oft nur noch der Gang zum Rechtsanwalt.

Weiterlesen...

 

Reiserecht

 

Wer in den Urlaub fährt, tut dies, um sich zu erholen. Wenn allerdings anstelle des im Katalog so vielversprechend klingenden Hotels eine heruntergekommene Behausung vorfindet, im Pool kein Wasser zu finden ist oder das im Paket "Halbpension" mit gebuchte Abendessen Magenbeschwerden auslöst, ist an Erholung kaum mehr zu denken.

Weiterlesen...

 

Mietrecht

Renovierung
Jahrelang haben Sie in Ihrer Mietwohnung gelebt, doch nun möchten Sie sich räumlich verändern. Ihr Mietvertrag sieht allerdings vor, dass Einiges gemacht werden muss, bevor Sie Ihre Wohnung zurückgeben können und die Kaution zurückerhalten. Zum Beispiel gibt es eine Klausel, nach der alle fünf Jahre umfassende Streicharbeiten vorgenommen werden müssen. Oder der Vertrag sieht vor, dass die Renovierung vor Auszug durch einen Fachmann erledigt werden muss. In diesem Fall lohnt sich eine rechtliche Prüfung des Vertrages. Denn derlei Klauseln sind zumeist gar nicht wirksam. Das hat zur Folge, dass die gesetzlichen Regeln stattdessen greifen. Und diese sehen vor, dass der Eigentümer der Mietsache diese in Stand zu setzen hat. Im Endeffekt bedeutet das, Sie müssen gar nicht renovieren. Einen Anspruch auf Rückzahlung Ihrer Kaution haben Sie natürlich trotzdem.

Weiterlesen...